Ergebnisse des Nachbarschaftstreffens am 24.09.2019

Zu dem Treffen kamen 26 Anwohnerinnen und Anwohner.

Zu Beginn kam die Einrede, dass kleine Verbesserungen die Stadt Nürnberg erfahrungsgemäß davon abhalten würden, umfassende städtebauliche Planungen umzusetzen (Beispiel Gemeinschaftsgarten Schloßstraße). Die Teilnehmerinnen einigten sich darauf, dass man das eine tun kann ohne das andere zu lassen.

Alle Teilnehmerinnen sind unzufrieden mit dem heutigen Zustand des Bleichplatzes und wünschen, dass er baldigst genützt wird. Dass es noch keine finanziell durchgerechnete Planung gibt, soll uns nicht daran hindern, kleine Umbauarbeiten zu planen. Eventuell könnte einiges auch in Eigenleistung umgesetzt werden.

Der Bleichplatz liegt im Stadterneuerungsgebiet St. Peter/Gleißhammer/Tullnau. https://www.nuernberg.de/internet/stadtplanung/gleishammer.html

Die Arbeitsgruppe des Wohnprojekts andersWOHNEN-2010 und die Leitung des Humanistischen Hauses für Kinder berichteten, dass ihr vorrangiges Anliegen sei, die vier schattenspendenden wild gewachsenen Ahornbäume zu erhalten und Sitz- und Spielgelegenheiten darunter zu gestalten. Die Verkehrsführung ist wegen der zwei Feuerwehrzufahrten nicht einfach, kann aber so gestaltet werden, dass sehr viel Platz im zentralen Bereich bleibt.

Auch eine gärtnerische Nutzung mit Beeten im Stil des Projekts „Essbare Stadt“ könnte ohne allzu hohe Kosten möglich sein.

Eine 2018 vorgelegte Planskizze des Stadtplanungsamtes soll jedenfalls so nicht umgesetzt werden.

Das Gefälle auf der Nordseite sollte in die Gestaltung mit einbezogen werden.

Folgende Sachverhalte müssen geklärt werden bevor die Anwohnerplanung konkret werden kann.

  1. Parzellierung und Eigentumsverhältnisse. Wo ist öffentlicher Raum? Wo beginnt der Außenbereich der Dawonia-Wohnanlage? Um Klärung, möglichst mit Bemaßung, kümmert sich A. K. beim DLZ Bau.
  2. Stand der Planung Stadterneuerung St. Peter/Gleißhammer/Tullnau. Wie setzt sich aktuell der Meinungsträgerkreis zusammen, der an der Stadterneuerung beteiligt ist? Das klärt E. S. mit dem Quartiersmanagement.

Nächstes Treffen: Samstag den 19.10.2019 11:00 Uhr auf dem Platz. Falls der Quartiersmanager Zeit hat, wird er zum Treffen eingeladen.

Nachtrag. Der Quartiersmanager ist erst wieder ab 21.10. im Dienst.

Städtische Grundstücke in der Umgebung des Bleichplatzes grün eingezeichnet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + 8 =